Beratungszentrum

Engagement

Ehrenamt

Frau hilft Mädchen bei Schulaufgaben

Solidarität und freiwilliges Engagement für Menschen, die sich in Notlagen befinden, ist in unserer Gesellschaft ein wichtiger Beitrag für das Zusammenleben. Für die zahlreichen Ehrenamtlichen in der Caritas ist diese Arbeit daher konkreter Ausdruck von Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe.

Ehrenamtliche Mitarbeitende bei der Caritas sollten Freude am Umgang mit Menschen und Einfühlungsvermögen für die unterschiedlichen Lebenssituationen von Menschen haben. Sie sollten sich selbst zurücknehmen und anderen Menschen zuhören können. Sie sollten dabei ein ausgewogenes Verhältnis von Nähe und Distanz im Umgang mit den zu begleitenden Menschen haben, und in ihrer ehrenamtlichen Arbeit verlässlich und verbindlich sein.

Durch die ehrenamtliche Arbeit in der Caritas können neue Erfahrungen gemacht und neue soziale Kontakte gewonnen werden. Wir bieten Aus- und Fortbildung und zeigen Anerkennung für den freiwilligen Einsatz.  

Menschen können sich unabhängig von Religion und Konfessionszugehörigkeit ehrenamtlich bei uns engagieren.

Kindertagesstätten/Horte/Offene Ganztagsschulen

  • Vorlese-Pate
  • Hausaufgabenunterstützung
  • Basteln, Werken und Kochen
  • Begleitung von Hortkindern rund um Freizeit und schulische Förderung

Jugendwerkstatt

  • Begleitung von Jugendlichen beim Werken

Mobile Familienhilfe und Beratung

  • "Ehrensache" - Ehrenamtliche unterstützen Familien

Seniorenheime

  • Einzelbetreuung der Bewohnerinnen und Bewohner
  • Begleitung gruppenübergreifender Angebote
  • Foyerdienst
  • Begleitung zu Gottesdiensten
  • Begleitung / Angebote auf den Wohnbereichen
  • Kegel-Begleiter
  • Stammtisch-Gesprächspartner
  • Besuchsdienst

Franziskusküche

  • Unterstützung bei der Essensausgabe

Die Bereitschaft... 

  • für Fortbildung und Qualifizierung bezogen auf ihren Aufgabenbereich
  • zur engen Zusammenarbeit mit den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • für Offenheit und Toleranz gegenüber Menschen anderer Religionen, Kultur- und Weltanschauungen
  • zur Anerkennung hierarchischen Strukturen der Organisation und zur Loyalität gegenüber unserem Caritasverband
  • sich auf Gruppenprozesse einzulassen und sich in eine Gruppe zu integrieren
  • sich verbindlich und regelmäßig in dem Einsatzplan einzubinden
  • das Leitbild des Caritasverbandes und der jeweiligen Einrichtung anzuerkennen

Nachweis der ehrenamtlichen Tätigkeit

Auf Wunsch des Ehrenamtlichen erhält dieser je nach Dauer des Einsatzes einen qualifizierten Tätigkeitsnachweis oder eine Teilnahmebescheinigung.

Spirituelle Angebote

Ehrenamtliche können an den spirituellen Angeboten für hauptamtliche Mitarbeiter teilnehmen. Sie dienen dazu, sich mit Glaubensfragen auseinanderzusetzen, spirituelle Erfahrungen zu machen und um Orientierung und Kraft für den eigenen Glauben zu finden.

Versicherung

Die Versicherung unseres Verbandes übernimmt Schäden, die von Ehrenamtlichen  bei der Ausübung ihrer ehrenamtlichen/freiwilligen Tätigkeit schuldhaft, aber ohne Vorsatz verursacht werden. Die Berufsgenossenschaft sichert Unfälle ab, die während der Tätigkeit und auf dem Weg zu Ihrem Einsatzort zustoßen können.

Unsere Voll- und Teilkaskoversicherung tritt für Sachschäden an dem Auto ein. Dies gilt nur für vereinbarte Fahrten während Ihrer Einsätze. Unfallschäden, die von Ehrenamtlichen an Fahrzeugen anderer Personen verursacht werden, müssen von Ihrer KFZ-Versicherung übernommen werden. Die hiermit eventuell verbundene tarifliche Höherstufung haben wir über eine Schadenfreiheitsrabatt-Rückstufungs-Versicherung abgesichert.

Unfallversicherung

Ehrenamtliche Tätigkeit wird durch uns bei der bgw (Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege) angemeldet und ist somit gegen Unfall versichert.

Die Unfallversicherung ist notwendig bei arbeitsbedingten Unfällen, Gesundheitsgefahren und Krankheiten. Die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung gehen weit über die der Krankenversicherung hinausgeht. Daher bitte dem Freiwilligen das bgw Merkblatt (Anlage 6) überreichen, damit er/sie im Fall des Falles über die Leistungsansprüche informiert ist.

Regelung für Kostenerstattung

Wir möchten, dass die Ehrenamtlichen ihre Zeit einsetzen und nicht ihr Geld. Deshalb erstatten wir nach Absprache die Kosten, die im Rahmen der freiwilligen Tätigkeit bei uns entstehen. Dies gilt selbstverständlich auch für die Fahrtkosten. Anfallende Kosten im Rahmen der Tätigkeit werden im Vorfeld mit der fachlichen Begleitung vor Ort besprochen.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten werden wir versuchen, alles Notwendige für die ehrenamtliche Tätigkeit zur Verfügung zu stellen. Nach vorheriger Absprache  werden Weiterbildungskosten von uns getragen.