Ambulante Pflege

Palliativpflege

Sowohl in unseren stationären Senioreneinrichtungen sowie bei der Pflege unserer Patienten zu Hause durch unseren Ambulanten Palliativpflegedienst gehören Abschied, Sterbebegleitung, Tod und Trauer zunehmend zum Alltag. Palliative Pflege im Sinne einer wirksamen Begleitung orientiert sich an den zeitgemäßen Vorstellungen zur Palliativmedizin und den Bedürfnissen der Bewohner bzw. Patienten und Angehörigen, die sich gleichermaßen in dieser schwierigen Lebensphase befinden.

Sterbebegleitung als Lebensbegleitung ist ein komplexer Prozess, umfasst einen nicht klar zu bezeichnenden Zeitrahmen, vollzieht sich bei jedem Mensch unterschiedlich und braucht eine multiprofessionelle Zusammenarbeit aller Beteiligten. Unsere Arbeit schließt daher die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Angehörigen, Ärzten, Seelsorgern, verschiedenen Therapeuten sowie freiwilligen Helfern ein.

Bei der palliativen Versorgung haben wir nicht nur den Sterbenden vor Augen, sondern auch die Partner, Familienangehörigen und engeren Begleitpersonen, die entlastet werden sollten. Indem wir die Belastung der Pflege auf uns nehmen, geben wir Raum für würdevolle Abschiednahme. Man kann letzte Dinge in Ruhe regeln, sie von beiden Seiten würdevoll abschließen und richtige Worte finden, ohne dass die Last der Pflegesituation im Wege steht.

Dass dazu die fachgerechte Pflege gehört, sollte sich von selbst verstehen. In unseren Seniorenheimen und im Ambulanten Palliativpflegedienst der Caritas setzen wir qualifizierte Pflegefachkräfte ein, die rund um die Uhr eine lückenlose Versorgung gewährleisten. In enger Abstimmung mit den zuständigen Ärzten folgen wir einem Behandlungskonzept, das sich an den Bedürfnissen des Bewohners bzw. Patienten orientiert: Schmerzfreiheit, Linderung belastender  Begleiterscheinungen, Versorgung von Wunden und Schaffung von Sicherheit und Vertrauen.

Nicht selten erleben wir Menschen, die sich mit einem zufriedenen Lächeln auf dem Gesicht verabschieden können. Was das passiert, ist unser höchstes Ziel erreicht: sterbende Menschen so zu begleiten, dass sie sich angstfrei von ihrem Leben lösen können.

Sprechen Sie uns an:

Palliativpflege zu Hause

Als Ergänzung zum Caritas-Palliativpflegedienst kooperieren wir mit dem ambulanten Hospizdienst Hamm, deren haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern zusätzlich Unterstützung anbieten.

Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst Hamm (AHPD)

Information

Was ist palliative Pflege?

Palliativmedizin ist "die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer voranschreitenden bzw. weit fortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung zu der Zeit, in der die Erkrankung nicht mehr auf eine kurative (heilende) Behandlung anspricht und die Beherrschung von Schmerzen, anderen Krankheitsbeschwerden, psychologischen, sozialen und spirituellen Problemen höchste Priorität besitzt". So der Wortlaut zur Palliativmedizin der Weltgesundheitsorganisation und der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin.

Entsprechend stehen im Mittelpunkt der Palliativpflege der Caritas Hamm die Vorbeugung und Linderung von Leiden. Das frühzeitige Erkennen von Schmerzen und ihre vorrangige Behandlung sind von besonderer Wichtigkeit, ebenso wie andere Beschwerden körperlicher, psychosozialer und spiritueller Art.