Stationäre Hilfen

Perspektivklärungsgruppe

Jedes Kind bewohnt ein eigenes Zimmer. Um erlebtes verarbeiten zu können, bieten wir ein heilendes Klima (sicherer Ort) und feste, wiederkehrenden Strukturen. Das Angebot zielt auf Kinder und Jugendliche, deren aktueller Lebensort nicht die Herkunftsfamilie sein kann (auch Inobhutnahme). Nach einer ausführlichen Diagnose geht es in erster Linie um eine Perspektivklärung und die Erstellung eines Vermittlungsprofils. Ist eine Rückführung in die Ursprungsfamilie angezeigt, bieten wir, neben begleiteten Besuchskontakten, intensive Elternarbeit auf der Grundlage des FuN- Programms vom Detmolder praepaed Institut. Es legt den Fokus auf das angeleitete Handeln und Erleben konkreter Situationen (Coaching) und weniger auf klassische Beratungssituationen, sowie die Sensibilisierung für die Bedürfnisse der Kinder.  Die vorhandenen Kompetenzen und Stärken werden wertschätzend anerkannt und gefördert, wodurch die Selbstwirksamkeit der zu Erziehenden gestärkt wird.

Bausteine unserer Elternarbeit sind das Dialogische Elterncoaching und die Anbindung an unsere Beratungsstelle für Eltern, Kinder & Jugendliche. Da diese Gruppe der Perspektivklärung dient, und nicht die Lebensperspektive der Kinder darstellen soll, beläuft sich die Aufenthaltsdauer in der Gruppe in der Regel auf ca. 9 Monate und ist auf einen Zeitraum von bis zu maximal zwei Jahren begrenzt.

  • Kinder, deren mögliche weitere Lebensperspektiven ungeklärt sind
  • Kinder, deren Leben in der Ursprungsfamilie zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht angezeigt ist
  • Kinder, deren dauerhafter Lebensort nicht in der Herkunftsfamilie sein kann, aber genaue Anforderungen an die Anschlussperspektive bisher nicht beschrieben sind
  • Kinder, die im Rahmen einer Inobhutnahme während der Klärungszeit einen sicheren Ort benötigen

Aufnahmeausschlüsse

  • Schwer geistig- oder körperbehinderte Kinder
  • Entwicklung einer dauerhaften Lebensperspektive
  • Begleitung in die neue Perspektive (Pflegefamilie / Adoption / weitere Einrichtung)
  • Rückführung in die Herkunftsfamilie