URL: www.caritas-hamm.de/aktuelles/stellungnahmen/einfach-zusammen-essen-4467b377-e4a8-4874-a113-b05c0f6c93e5
Stand: 29.12.2016

Aktuelles

Einfach zusammen essen

Vor allem haben sie eines sichergestellt: Eine Absage wird es nicht geben. Und sie haben eine Hürde ausgemacht.

Die Hürde hat mit dem im Vergleich zu anderen Stadtteilen veränderten Konzept zu tun. Während das Running in Westen Hamms öffentliche Räumlichkeiten für die Veranstaltung sucht, legen die Heessener Organisatoren Wert darauf, dass sich kleine Gruppen in privaten Wohnungen für den jeweiligen Menu-Gang treffen - auf dass, so das Ziel, sich unterschiedliche Menschen kennen und schätzen lernen. "Das Format spricht jüngere Teilnehmer an", sagt Beate Lütkenhaus - und es sei persönlicher. Allerdings: Für viele Menschen sei es eine Hürde, in den eigenen vier Wänden Fremde zu empfangen.

Neben dieser Hürde lag das Scheitern beim ersten Versuch am Termin. "Viele Menschen hätten gerne mitgemacht, konnten an dem Tag aber nicht", sagt Christoph Knuf. Und dieses Hindernis haben die beiden versucht, aus dem Weg zu räumen: Bereits im Vorfeld haben sie die Menschen angesprochen, die Interesse am Running Dinner signalisiert hatten - und den Termin festgelegt, an dem sich acht Gastgeber schon gefunden haben. Das ist der 23. Februar, ein Freitag.

Das Running hat folgenden Ablauf: Start und Treffpunkt für alle ist zunächst um 18.30 Uhr das Pfarrheim St. Marien. In Kleingruppen mit jeweils vier Personen geht es los. Der erste Gang - ein Getränk mit Appetithappen - startet um19 Uhr in der ersten Wohnung, in der zweiten sollten die Heessener bis 19.45 Uhr eingetroffen sein. Das heißt, ihnen bleiben etwa eine halbe Stunde zum Essen und eine Viertelstunde für den Umzug.

45 Minuten für die Hauptspeise

Für die Hauptspeise haben die Teilnehmer gut 45 Minuten fürs Essen, bis etwa 21.15 Uhr, bevor es zurück zum Pfarrheim St. Marien geht. Dort wird der Nachtisch serviert - auch der soll von den Teilnehmern kommen. Lütkenhaus: "Wer seine Gäste lieber nicht in seiner Wohnung empfangen will, kann Nachtisch fürs Pfarrheim vorbereiten.

"Aus dem Ablauf ergibt sich: Wer mitmachen möchte, muss sich unbedingt anmelden. Denn Lütkenhaus und Knuf teilen im Vorfeld die vierköpfigen Gruppen ein - und achten darauf, möglichst heterogene Gruppen zusammenzustellen. Deswegen erfragen sie von den Teilnehmern Details wie Geburtsort, Handicap und Essenseinschränkungen sowie Vorlieben. "Denn wir wollen Heessener verschiedenen Alters, verschiedener Herkunft, mit und ohne Handicap, an einen Tisch und ins Gespräch bringen", sagt Knuf. (WA Girkens)

Anmeldungen für das Running Dinner am Freitag, 23. Februar, ab 18.30 Uhr im Pfarrheim St. Marien im

  • Caritas-Stadtteilbüro, Bockelweg 13, unter Telefon 944 006 oder per E-Mail luetkenhaus@caritas-hamm.de oder im
  • Pfarrbüro St. Marien der Kirchengemeinde Papst Johannes, Heessener Dorfstraße 21, Telefon 3 29 39, E-Mail knuf-c@bistummuenster.de.

ZURÜCK